Gedicht: „Auf dem weißen Hügel“

elfi-wolke-1-13

pic by Elfi

 

ღ ღ ღ

 

Heut stand ich auf dem weißen Hügel,
der leuchtend in der Sonne lag
an diesem traumverbund`nen Tag,
mein Herz, es strebte weit hinaus
und wünschte sich vier weiße Flügel.

Am Fuße sah ich sieben Raben,
sie gingen durch den weichen Schnee,
scheinbar ohne Last und Weh,
sie putzten sich das schwarze Haar
und wollten keine Flügel haben.

Von den Bergen flog ein heller Schein,
der lautlos an den Wolken hing,
wie ein weißer Schmetterling,
der ohne Eile, ohne Hast
mir sagte: „Du bist nicht allein.“

 

ღ ღ ღ




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>